AttNo.de – weiteres Addon als CO2-Sensor mit einem MH-Z19

Den AttNode gibt es ja nun inzwischen in der Version 3 – mit einem Attiny3216-Chip von Atmel. Dieser Weiterentwicklung verdanken wir nun die Möglichkeit, auch Sensoren mit UART-Anschluss anbinden zu können. Der MH-Z19c, ein CO2-Sensor der Firma Winsen aus China, ist ein Vertreter dieser Kategorie. Er misst die CO2-Konzentration der Umgebungsluft im Bereich von 400 – 5000 ppm. So weit zur Theorie, wie sieht das Ganze nun aus?

Ziel war es, einen kleinen, speziell auf die Aufgabe der CO2-Messung zugeschnittenen Sensor mit Datenübertragung via LoRaWAN® der Messewerte und lokaler Darstellung des gemessenen CO2-Niveaus zu entwickeln.

Was kann er nun wirklich?

Basierend auf dem Layout (Position PIN-Header und Größe der PCB) entstand eine Addon-PCB. Folgende Funktionen stehen damit zur Verfügung:

  • Betrieb des Sensors mit einer Betriebsspanung von 5V
  • Integration von 2 Neopixel-LED’s zur lokalen Visualisierung am Sensor
  • PIN-Header zur Aufnahme des MH-Z19c
  • Anschluss eines Buttons zum Starten einer AdHoc-Messung bzw. beim längeren Betätigen des Tasters (>7s) die Kalibrierung des Sensors

Für die Erweiterung der Toleranz der Betriebsspannung wurde mit dem MCP1703 ein LDO integriert, dieser arbeitet eigentlich im Bereich von 3-15V. Er liefert eine konstante Betriebsspannung von 3,3V nur für den AttNo.de. Da jedoch der MH-Z19sowie die Neopixel 5V benötigen, muss der Node aktuell mit 5V (USB-Anschluss) betrieben werden.

Hier eine Toleranz des Sensors für den kompletten Node mit allen Komponenten herzustellen, ist eine der Folgeaufgaben im Projekt.

Für den Betrieb des Nodes mit dem AddOn ist kein Powerpack erforderlich.

Alle Informationen, die Gerberfiles sowie die *.stl-Files des Gehäuses zu diesem Addon sind im Github, alle Infos zum AttNo.de, die Software sowie Infos zum Payloaddecoder auf der Website des Projektes attnod.de zu finden.

Wie geht es weiter?

Es gibt im GitHub bereits einige Issues die wir angehen wollen – ergo wird es weitere Versionen zu diesem Node geben.

Gleichzeitig wird an verschiedensten Stellen an weiteren Anwendungsfällen für den AttNo.de gebastelt, lasst Euch überraschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.