Bericht vom 2. COM-Treffen von TTN Mitteldeutschland

Am 28.06.2022 fand unser hybrides Communitytreffen im Digitalisierungszentrum in Zeitz statt.

Quasi als WarmUp machten wir für die neuen Mitgliedern von TTN Zeitz eine Einführung in die Themen TTN, LoRa, Gerätetechnik (Gateways und Nodes) sowie Lösungen für Backendsysteme. Wir bemühten uns alle aufkommenden Fragen zu beantworten um so den Start in die Community zu erleichtern.

Hier findet sich die Präsentation des offiziellen Teils des Abends.

Gleich zu Beginn des regulären Teils berichtete Martina Kuhaupt vom DZZ über das, was in Zeitz, dem Digitalisierungszentrum und dem LoRa-Park seit der letzten Vorstellung geschehen ist.

Im Anschluss stellte Claus Kühnel sein Buch „LoRaWAN-Knoten im IoT“ vor. Es war eine spannende Geschichte wie aus einen kleinen Projekt inzwischen ein Buch wurde, welches in deutscher und englischer Sprache verfügbar ist. [Präsentation]

Danach erzählte uns Oliver Brandmüller von der Deutschen Bahn über die LoRa-Aktivitäten der seines Arbeitgebers. Es war schon recht beeindruckend, was dort in den vergangenen Jahren so entwickelt wurde und was als nächstes noch weiter geplant ist. Perspektivisch wird es auf den Bahnhöfem in immer mehr Städten Deutschlands Gateways geben, welche die empfangenen Datenpakete via Paketbroker an TTN weiterleiten und damit zur Abdeckung weiterer Regionen für das Communitynetzwerk TTN beitragen werden. [Präsentation]

Zuletzt stellte uns Stephan Preuss von get-optimo die Plattform seines Startups vor. Diese Plattform kann das Entwickeln von Usecases sowie die Vernetzung aller an dieser Entwicklung unterstützen. Stephan bot der Community die testweise Nutzung der Plattform an. Da es jeodch im Communityumfeld recht selten Auftraggeber-Auftragnehmerbeziehungen gibt im Rahmen derer die Usecases entwicklet werden, geht die Communityrealität etwas am Konzept der Plattform vorbei. [Präsentation]

Am Ende des Termins wurde noch auf den nächsten TheThingsTechTalk hingewiesen. Dabei handelt es sich um ein TTN/TTI-Special live von der TheThingsConference aus Amsterdam. Also, am besten schon mal den Termin im Kalender dick einrahmen – oder noch besser noch selbst mit in die Kromhout Halle kommen. Für die Mitglieder der Communities gibt es einen Nachlass auf die Tickets der Conference, weitere Infos bei Eurer lokalen Community!

Vielen Dank an das Digitalisierungszentrum Zeitz für die super Location und die Versorgung mit Pizza und Getränken sowie alle Teilnehmer vor Ort und remote. Auch den Referenten gebührt Dank für die Bereitschaft, ihre Themen vorzubereiten und zu präsentieren.


Es ist noch ein Weg bis das Communityleben wieder auf dem Stand vor Corona ist, aber der Anfang ist gemacht und wir haben es selbst in der Hand!

Bericht und Linkliste vom T³ am 08.06.2021

Am 08. Juni 2021 fand die erste Runde des TheThings TechTalk statt. Mit 49 Teilnehmern aus 5 Ländern war die Resonanz aus Sicht des Orga-Teams überwältigend. Danke!

Natürlich wollen wir uns darauf nicht ausruhen und versprechen hiermit, das es einen Folgetermin geben wird. Dieser wird nach den Sommerferien stattfinden, eine Umfrage zur Terminfindung werden wir wie gehabtrechtzeitig einstellen.

Die Themen, waren, der Entstehungsgeschichte der Runde geschuldet recht TTN-lastig, aber gefühlt hat sich in den reichlich 120 Minuten keiner der Teilnehmer gelangweilt.

Für die Zukunft wollen wir aber einen guten Mix aus IOT-Themen aus den Bereichen Freifunk, Amateurfunk, Maker-Space, Smart City-Initiativen, OK-Labs und TTN finden. Daher sind wir auch auf der Suche nach Themen-Scouts für diesen Termin.

Themen-Scout

Jeder, der sich in diesem Umfeld aktiv einbringt lernt regelmäßig neue spannende Ideen und Themen kennen. EInen Themen-Scout zeichnet an dieser Stelle aus, das er diese Themen nicht für sich behält sondern denjenigen, der sieses Thema vortragen könnte aktiv anspricht und, sofern die Bereitschaft für eine Präsentation des Themas zu einem T³-Termin besteht, dieses Thema in unser Themenbacklog einbringt.

Außerdem wird es mit diesen Themenscouts im Vorfeld einer Veranstaltung eine Abstimmung geben, bei der wir gemeinsam die konkreten Themen für die anstehende Session auswählen und damit die Agenda definieren.

Anmeldungen an ttt@grau-zone.de

Das Gastgeberkonzept

Wir haben T³ als Online-Session konzipiert – suchen aber dennoch für jeden Termin einen virtuellen Gastgeber. Dieser bekommt im Rahmen des Termins nach der Begrüßung den ersten Slot um sich seine Initiative, Aktivitäten und Ziele allen Teilnehmern vorzustellen.

Im Gegenzug unterstützt der Gastgeber die Moderation – ein fairer Deal? Zum ersten Termin war TTN Westsachsen der Gastgeber. Für die nächste Runde meldete sich sofort spontan TTN Rhein-Sieg als Gastgeber, für weitere Folgetermine ist der Job noch zu haben.

Bewerbungen dazu auch an ttt@grau-zone.de.

Warum machen wir das?

Nun, wenn wir selbst die Termine suchen und auswählen wird sich ein Schwerpunkt im Umfeld TTN nicht vermeiden lassen. Da wir aber einen Community- und themenübergreifenden Teilnehmerkreis und Themenauswahl wollen haben wir uns für dieses Vorgehen entschlossen.

An dieser Stelle – zu unserem ersten Termin war ein Teilnehmer welcher sich sehr intensiv mit Antennen auskannte und sein Wissen auch offen teilte. Genau das ist das Ziel dieser Termine – offen gemeinsam fachliche Themen besprechen und das vorhandene Wissen dazu teilen. Wir könnten uns sehr gut vorstellen, dieser Person zum nächsten Termin einen Slot zum Thema „Antennen – does& dont’s“ einzuräumen. Das Thema Antennen wird von Vielen als „von Gott gegeben“ genutzt, die Potentiale dieses Bereiches sind aber wirklich spannend. Also – bitte melden falls die Bereitschaft für einen Vortrag besteht.

Wo finde ich nun die Folien des ersten Termins?

Ganz einfach, genau jetzt und hier!

Folie des Abends

  1. Multiplexer zum Einsatz auf Gateways – Felix Wolf, Apha-Omega Hamburg & TTN Heiligenstadt
  2. Neuigkeiten zum ATTNo.de – Stefan Brand, TTN Leipzig
  3. LoRaWAN zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft der Feuerwehr – Timo Umstädter, TTN Wiesbaden
  4. LoRa-Pager – Uwe Bastian, Baden Baden
  5. LoRa und Pycom – Rafael Römhild, TTN Main-Kinzig-Kreis

Zu guter letzt noch eine Frage, die wir uns (leider erst) ganz kurz vor dem ersten Termin stellten – da war es einfach zu knapp für eine Umsetzung.

Sollen wir die Fachthemen aufzeichnen und hier als Video verlinken?

Die Frage ist verlinkt, ihr könnt über diesen Link auf unserer NextCloud abstimmen. Ihr könnt aber Eure Meinung ausch gern hier in den Kommentaren hinterlassen, das letzte Wort dazu hat aber immer der Referent, unabhängig vom Ausgang dieser Umfrage.

Solltet Ihr weitere Hinweise, Vorschläge oder Wünsche haben – etwa mehr Zeit für Diskussionen, so könnt Ihr uns das auch über die Kommentare mitteilen. Wir sammeln gerade erste Erfahrungen für eine richtige Aufteilung des Zeitbudgets zwischen Inhaltsvermittlung und Diskussion.

Unsere Infrastruktur für TTN/IoT Gruppen

Nach dem wir in den letzten Monaten unsere Infrastruktur aufgesetzt haben sind wir nun soweit das wir beginnen können weiteren IoT- bzw. TTN- Gruppen Zugang zu dieser zu gewähren.

So haben wir den Vorteil das eine große deutschsprachige Gemeinschaft entstehen kann die sich gegenseitig Unterstützt. Die Räder müssen nicht immer neu erfunden werden, man muss auch nicht immer in die selben Probleme laufen. Eine starke Gemeinschaft hat den Vorteil das man oft auf kurzen wegen Hilfe bekommen kann.

Unser Ziel ist es auch kleinen Gruppen oder Einzelkämpfern die Möglichkeit zu geben ihre Projekte vorzustellen und einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren so wie im Forum(2) oder der Matrix(4) eine eigene Community Kommunikation aufzubauen. Nicht jeder muss dafür ein eigenes Forum oder ein selbst gehostetes Wiki betreiben wenn man doch viel lieber an seinen Projekten coden und löten möchte. „Unsere Infrastruktur für TTN/IoT Gruppen“ weiterlesen